Bauherr
Axel Gesing GbR

Erstellungsjahr

2005

Baukosten
1,13 Mio Euro

Bruttorauminhalt
4.300 m³

Bruttogeschoss-
fläche
1.315 m²
Wohn- und Geschäftshaus
Seebad Heringsdorf

Das Haus Klenzestraße Nr. 1 wurde im so genannten Stil der Bäderarchitektur errichtet. Starke Brandschäden und ein missgestalteter eingeschossiger Anbau aus den 1960er Jahren störten jedoch das wiederhergestellte historische Umfeld.

Entwurfsziel war, die denkmalgeschützte Bausubstanz zu erhalten und den Bezug zur historischen Nachbarbebauung wieder erlebbar zu gestalten. Dazu wurde der vorhandene eingeschossige Anbau durch einen neuen transparenten Anbau mit einer Stahl-Glaskonstruktion ersetzt. Der Anbau wurde als strenger Glaskubus gegliedert und greift in Interpretation die Architektursprache des Klassizismus in der Zeit Leo von Klenzes, dessen Bruder der Namensgeber der anliegenden Straße ist, auf. Durch die zurückhaltende, technisch schlichte Architekturform wird eine Konkurrenzsituation zu der historisierend und formenreichen Gestaltung der Bäderarchitektur vermieden. Gleichzeitig wird die ursprünglich vorhandene Fassadenstruktur des Hauptbaukörpers durch den transparenten Vorbau wieder nachvollziehbar und erlebbar herausgearbeitet.
Nach dem Umbau werden fünf repräsentative Geschäftsräume im Erdgeschoss und insgesamt zehn Wohnungen in dem Gebäude genutzt. Trotz der intensiven Nutzung konnte die historische innere Struktur des ehemaligen Pensionshauses mit Mittelflur erhalten werden.
zurück
weiter